Eva Figlhuber

sehnend blicken wir auf das nicht zu erreichende
auf das farbenprächtig strahlende
starren süchtig auf das ferne flimmern
auf das trugbild unseres herzens
und weinen darum, dass wir nicht eins sind
manchmal ereichen wir das ersehnte
doch schon schmilzt es in unerer hand
wird klein und unbedeutend
wird grau, so wie wir
und wir sehnen uns
und blicken auf das nicht zu erreichende